Tough Mudder

Wenn kleine Kinder beim Regen auf den Spielplatz gelassen werden, ärgert sich jeder Mutter über die dreckigen Klamotten die sie danach waschen muss. Den Kindern ist in diesem Augenblick aber alles egal, Hauptsache die haben ihren Spaß, auch wenn sie sich total dreckig machen...

Das ist der Sinn des Tough Mudders - Spaß, Schlamm, Freunde, Zusammenhalt und so dreckig wie es nur geht machen... was danach kommt ist eigentlich egal...

"Weißer Riese" wird den Schmutz schon bewältigen ;-)

Treffen 8Uhr bei Mc Donalds, sehr passend!!! Kurz noch ein Café, dann ab ins Auto und los nach Arnsberg in einem Gelände Wagen, auch sehr passend zum Veranstaltung :-)

Kurz vor 10Uhr Parkplatz erreicht, ab zum Check in. Startunterlagen abholen war noch easy, jetzt kommt der schwierige Teil - anziehen und Schuhe an den Füssen fest kleben mit Panzerband. Keiner will später ohne Schuhe laufen müssen, da diese im Matsch verloren gegangen sind. Was ich schon in meinen vergangenen Rennen öfters gesehen hatte :-)

Ab zum Start, natürlich viel zu spät dran.

Noch eine kleine Challenge beim Under Armor, Reifen schleudern, Box Jumps und Pull ups, dann ab zum offiziellen Warm up. Da wird man so richtig gemeinschaftlich auf das Rennen eingeschworen. Noch ein kurzes Tough Mudder Gebet mit der rechten Hand auf dem Herzen und ab geht es an die Startlinie.

Es fängt recht easy an, durchs ein Feld laufen. Dann das erste große Schlammloch und jeder von uns ist nass und dreckig. Jetzt fängt das Ding Spaß zu machen. Kurz durch den Wald und ab zur Ice Challenge. Über eine Rutsche geht es ins eiskalte Wasser, 4 Grad, mit reichlich Eiswürfel drin, untertauchen und noch mal unter einem Holzbalken untertauchen, dann geht es wieder raus. Eiskalt, aber irgendwie voll cool... Natürlich gab es hier schon die ersten Aussetzer bei manch einem der Starter der den rapiden Temperaturwechsel nicht verkraftet hatte.

Heidis Berg war das nächste Hindernis. Recht steilen Berg hoch, dann auf den Hintern setzen und die Wiese runter rutschen, dann noch mal und noch mal wiederholen. Als Abkühlung gab es paar Gräben mit Wasser durch die man hindurch musste...

Dann wieder ab in den Wald durch noch recht wenig Matsch.

Das nächste Hindernis, eine Mauer zu überwinden, wobei man sich an Seilen hoch ziehen musste. Da mir das Ding so viel Spaß gemacht hat, hab ich es direkt zwei Mal gemacht :-)

Und wieder ging es Berg auf und ab durch Wiesen und Wälder...

Weitere Hindernisse die folgten, waren diverse Holzmauern die man erklettern musste, Holzstämme die Berg hoch und runter auf dem Rücken getragen werden mussten, sowie später auch Personen Huckepack nehmen.

Bei Funky Monkey ging es darum, einen Kletterpark zu überwinden ohne ins Wasser zu fallen. Leider waren die Stäbe aus Aluminium, also sehr rutschig bei den eh schon nassen und dreckigen Händen. Dazu kam, dass manche Stäbe wackelig waren oder schräg angebracht waren, was das Rutschen noch steigerte.

Was ich persönlich als recht cool fand, nichts für Leute mit Platzangst, war es durch Rohre zu kriechen, ins Wasser zu fallen, unter dem Stacheldraht zu kriechen und versuchen wieder die rutschigen engen Rohre hoch zu klettern. Geile Sache...

Berliner Walls habe ich persönlich weggelassen. Sollte ich wohl hier nicht erwähnen, hatte aber Angst mich da zu verletzen. War das einzige Hindernis dass ich ausgesetzt habe, die anderen habe ich voll ausgekostet ;-)

Eigentlich das letzte schwere Hindernis war es eine Halfpipe hoch zu laufen und hoffen oben von den anderen Teilnehmern aufgefangen zu werden.

Viele der Teilnehmer nahmen aber etwas zu wenig Schwung, kamen nur bis zu Hälfte der Pipe und fielen wieder runter. Wenn man das Ding nicht kennt und keine Ahnung hat wie man da hoch kommen soll, wird es schwierig das Ding zu überwinden. Es gab aber sehr viele oder sagen wir alle, die sich gegenseitig geholfen hatten und irgendwie hat es jeder geschafft da hoch zu kommen...

Einmal noch mit Ringen an einem Klettergerüst hoch schaukeln, durch einen Stromgarten durchlaufen, dann war man schon im Ziel!

Ein geiles Event, sehr gut geeignet für Leute die nicht erwachsen werden wollen :-)))

Weiterlesen …

Zurück